Die große Schuldendebatte – ein Gespräch zwischen Michael Hudson und Thomas Piketty

Die Debatte wurde anlässlich des 1. Todestages von David Graeber organisiert, als erster Kampf im Fight Club im Rahmen des Museums of Care, einem Projekt, das von ihm und seiner Frau Nika Dubrovsky  auf die Beine gestellt wurde. Sie wurde hier und bei der RSA (royal society for arts, manufactures and commerce) veröffentlicht, von Lynn Parramore moderiert und von David Graeber’s Witwe Nika eingeleitet. Bei The Vinyard of the Saker sind Debatte und das hier übersetzte und mit Nikas Erlaubnis veröffentlichte Transkript  ebenfalls  zu finden.

Viel Spass beim Lesen! Es lohnt sich, trotz der relativen Länge des Texts. Weiterlesen

Überwindung des Kapitalismus ohne Überwindung des Globalismus?

Ausschnitt aus Thomas Fazi: Overcoming capitalism without overcoming globalism – Eine ausführliche Besprechung von Thomas Pikettys 2020 erschienenem Buch ‚Capital and Ideology‘

Beginn der Übersetzung:

Piketty möchte, dass die Linke „über den Nationalstaat hinausgeht“ – dass sie ihr Umverteilungsprogramm auf internationaler oder supranationaler Ebene ausweitet, da die Nationalstaaten seiner Meinung nach nicht in der Lage sind, die Wirtschaft in diesem neuen globalen Wettbewerb zu regulieren. Piketty wiederholt dieselbe Kritik, die Hannah Arendt Anfang der 1950er Jahre an den sozialdemokratischen Parteien übte, als sie argumentierte, dass die Regulierung der ungezügelten Kräfte der Weltwirtschaft nur durch die Entwicklung neuer transnationaler politischer Formen erfolgen könne.

Die Geschichte hat Arendt jedoch widerlegt. Weiterlesen

Wie Rüstungsunternehmen durch Betrug und Korruption Billionen verschwendeten

von Kit Klarenberg, in Englisch erschienen bei rt.com

Beginn der Übersetzung:

Der kürzlich veröffentlichte Bericht „Profits of War“ der Brown University hat das ganze Ausmaß der Korruption, die durch die verschwenderischen Verteidigungsausgaben Washingtons während des 20-jährigen Krieges gegen den Terrorismus ausgelöst wurde, in erschütternden Details enthüllt.
Der Bericht stellt fest, dass sich die Ausgaben des Pentagons seit Beginn der Intervention in Afghanistan im Oktober 2001 auf insgesamt 14 Billionen Dollar belaufen haben, wobei der Kriegsetat der USA zwischen 2002 und 2003 um mehr als die gesamten Militärausgaben eines beliebigen anderen Landes gestiegen ist. Weiterlesen

Aus Putins Rede vor dem BRICS Gipfel am 9.9.2021

Anfang September fand das 13. BRICS Gipfeltreffen in Neu Delhi statt. Hier gibt es dazu ausführliche Informationen, auch zur Geschichte der Zusammenarbeit von Brasilien, Russland, China, Indien und Südafrika in diesem Format.

In seiner Rede sagte Putin:
Beginn der Übersetzung

Wie seine BRICS-Partner hat sich Russland verständlicherweise konsequent für die Herbeiführung des lang ersehnten Friedens und der Stabilität in Afghanistan eingesetzt, wo die Bevölkerung seit vielen Jahrzehnten kämpft und das Recht verdient hat, selbst zu bestimmen, wie ihr Staat aussehen soll.

Gleichzeitig sind wir nicht daran interessiert, dass Afghanistan eine Bedrohung für die Nachbarländer bleibt oder dass Terrorismus und illegaler Drogenhandel, die von afghanischem Territorium ausgehen, uns bedrohen. Wir sind daran interessiert, den Migrationsstrom zu stoppen, und wir wollen, dass die Afghanen in ihrem eigenen Land ein friedliches und würdiges Leben führen können. Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 6/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich veröffentliche das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung.

Beginn der Übersetzung Teil 6:

Letzte Frage – Sie haben ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass Sie meinen, meine Ansichten zur Covid-Situation seien größtenteils „Impfgegner-Spinnerei“, also möchten Sie vielleicht Ihre Meinung zu Protokoll geben?

Ich habe den Kommentarbereich des jüngsten Artikels von Paul Craig Roberts mit dem Titel „Wie die Covid-„Pandemie“ orchestriert wurde“ durchforstet und festgestellt, dass Sie Ihre Meinung mehrmals geäußert haben. Leider konnte ich Ihre grundlegende Argumentation gegen Leute wie mich, die glauben, dass der Impfstoff einen finsteren und tödlichen Angriff auf die Menschheit darstellt, nicht klar erkennen. Von dieser Behauptung ziehe ich mich übrigens überhaupt nicht zurück, tatsächlich wächst meine Überzeugung, dass meine ursprüngliche Einschätzung richtig war, von Tag zu Tag.
Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 5/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich veröffentliche das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung.

Beginn der Übersetzung Teil 5:

Frage 5 – Bleiben wir für eine Minute bei Ihrer Antwort auf die vorherige Frage. Ich habe nicht gefragt, ob Sie der Meinung sind, dass Cuomo und der Rest ‚gute oder schlechte Arbeit‘ gemacht haben, sondern ob Sie denken, dass „Gouverneure Befugnisse an sich gerissen haben, die ihnen nach ihren Landesverfassungen nicht zustehen?“ Sie müssen kein „Verfassungsanwalt“ sein, um zu wissen, dass Ihre persönliche Freiheit von machtwahnsinnigen Oligarchen massenhaft mit Füßen getreten wird. Sie müssen sich lediglich anschauen was sie tun.

Wann ist es jemals akzeptabel, dass ein Gouverneur – der ohne die ausdrückliche Unterstützung seiner Legislative handelt – auf eigene Faust private Unternehmen, Schulen, Restaurants und Kirchen schließt?

Das ist niemals akzeptabel. Deshalb haben mindestens 15 Bundesstaaten die Notstandsbefugnisse der Gouverneure eingeschränkt, obwohl die Medien das Thema völlig ignoriert haben. In einem Fall behauptete Tom Wolf (Pennsylvania) trotzig, er habe das Recht, die neuen Einschränkungen zu ignorieren und weiterhin zu tun, was er wolle. Eine ähnliche Situation ergab sich in Michigan, als ein 76 Jahre altes Notstandsgesetz als Reaktion auf die willkürlichen und tyrannischen Erlasse von Gouverneurin Gretchen Whitmer aufgehoben wurde. Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 4/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich veröffentliche das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung.

Beginn der Übersetzung Teil 4:

Frage 4: Kommen wir zu den Impfstoffen, obwohl ich anmerken möchte, dass Sie meine Frage nicht beantwortet haben. Ich habe nicht gefragt, ob Cuomo und der Rest Ihrer Meinung nach „gute oder schlechte Arbeit“ geleistet haben, sondern ob Sie der Meinung sind, dass die „Gouverneure Befugnisse an sich gerissen haben, die ihnen nach ihren Landesverfassungen nicht zustehen?“, was für viele von uns ein kritisches Thema ist, da es sich direkt auf die persönliche Freiheit jedes Amerikaners auswirkt. Beispielsweise übertragen wir unseren gewählten Vertretern nicht die Vollmacht, Kirchen zu schließen. Wir geben ihnen diese Macht nicht. Das mag in Bezug auf einen Notfall im Bereich Volksgesundheit wie eine radikale Idee erscheinen, aber jetzt, da diese Befugnisse (von Cuomo und den anderen) so kriminell missbraucht wurden, können wir die Weisheit der Gründerväter erkennen, die ausdrücklich sagten, dass die Regierung NICHT  die freie Ausübung“ der Religion oder anderer verfassungsrechtlich geschützter Tätigkeiten „verbieten“ darf. Einfach gesagt, ich wollte, dass Sie zu Protokoll geben, ob eine Krise der Volksgesundheit Ihrer Meinung nach die Regierung dazu berechtigt, eine De-facto-Diktatur zu errichten, in der Zensur, Nötigung, Drohungen, Hausarrest und (vielleicht) sogar Zwangsimpfungen gerechtfertigt sind? Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 3/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich veröffentliche das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung.

Beginn der Übersetzung Teil 3:

Frage 3: Ich finde das chinesische Beispiel (schwerer Sperren) überhaupt nicht überzeugend. Nach anderthalb Jahren meldet China immer noch nur 4.636 Todesopfer. Finden Sie das glaubwürdig? Ich nicht. Entweder manipuliert China die Daten, der Großteil der Bevölkerung ist bereits immun aufgrund einer früheren Infektion von vielleicht SARS (die angeblich zu 85% ähnlich wie Covid-19 ist), oder es passiert etwas anderes, von dem wir nichts wissen. Auf jeden Fall halte ich es für verfrüht, auf der Grundlage von Informationen aus China Rückschlüsse auf die Wirksamkeit von Lockdowns zu ziehen.

Was Schweden betrifft, so belegte Schweden in der Kategorie „Todesfälle pro Million“ den 34. Platz von 155 auf Statistica gelisteten Ländern. Das ist weder gut noch schlecht, sondern nur Mittelklasse. Natürlich wäre die Zahl der Todesopfer deutlich geringer gewesen, wenn wir das, was wir jetzt über frühzeitige Behandlung, Medikamente, Entzündungshemmer und Therapien wissen, gewusst hätten. Aber das gilt überall. Die Idee, politische Führer nach der Zahl der Menschen zu beurteilen, die während einer Pandemie sterben, ist lächerlich. Sollten wir sie auch danach beurteilen, wie viele Menschen übergewichtig sind oder an Komorbiditäten leiden, schließlich sind dies die Menschen, die am ehesten sterben? Wie ist die Regierung dafür verantwortlich? Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 2/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich veröffentliche das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung.

Beginn der Übersetzung Teil 2:

Frage 2: Sie sagen: „Ich komme aus der Wissenschaft und halte mich lieber an die Realität.“ Das ist schön und gut, aber wo genau sind die wissenschaftlichen Beweise, die Lockdowns als Mittel zur Eindämmung eines hochansteckenden Virus wie Covid-19 unterstützen?

Ich würde behaupten, dass es keine gibt. Die Lockdowns waren völlig neuartig, willkürlich, krampfhaft und völlig unwissenschaftlich. Wo sind die Studien, die Experimente und die klinischen Versuche, die ihre Wirksamkeit bewiesen hatten?

Auch hier gibt es keine.

Warum wurden die Menschen angewiesen, zwei Meter Abstand zueinander zu halten und nicht einen oder drei Meter?

Das ist lächerlich, und das war schon immer lächerlich.

Welches Ziel für die öffentliche Gesundheit wurde durch die Schließung von Restaurants, Kirchen, Schulen und Geschäften erreicht, wenn Lebensmittelgeschäfte, Baumärkte und große Läden geöffnet blieben? Was hat es gebracht, die Menschen zu zwingen, zu Hause zu bleiben, wenn die Ausbreitung des Virus bestenfalls vorübergehend verzögert wurde?

Und was ist mit dem Maskentragen? Wie anders war das Ergebnis in Ländern wie Schweden (das nie Masken vorschrieb) im Vergleich zu den Hardliner-Ländern in Europa, die die Maskenpflicht strikt durchsetzten?

Erklären Sie mir bitte, wie die „Wissenschaft“ die im letzten Jahr eingeführten Beschränkungen rechtfertigt (wenn das Ihre Ansicht ist), und gehen Sie auch auf die Frage ein, ob die Gouverneure nicht Befugnisse an sich gerissen haben, die in den Verfassungen ihrer Bundesstaaten nicht vorgesehen sind.

Ron Unz: Ich hatte bereits gesagt, dass die Maßnahmen zur Kontrolle der öffentlichen Gesundheit in Amerika und in den meisten westlichen Ländern „sehr willkürlich und unorganisiert durchgeführt wurden und nicht sehr effektiv waren“. Dazu gehörten sicherlich auch die Lockdowns, die unsere Wirtschaft und Gesellschaft massiv gestört haben, aber keinen großen Einfluss auf die letztendliche Ausbreitung der Krankheit hatten. Weiterlesen

Sind die Gegner der Covid-Impfungen „Anti-Vaxx-Spinner“? Teil 1/6

Der Herausgeber des Unz-Magazins Ron Unz wurde von Corona-Kritiker Mike Whitney interviewt.
Originaltitel: Are the Opponents of the Covid Injections „Anti-Vaxx Crackpots“? Interview with Ron Unz Mike Whitney and Ron Unz • August 1, 2021

Ich werde das ausführliche Interview, in dem Unz auf sechs Fragen von Whitney eingeht, hier abschnittweise als Übersetzung veröffentlichen.

Beginn der Übersetzung Teil 1:

Frage 1: Ihre Ansichten über das Coronavirus und den Covid-Impfstoff unterscheiden sich stark von denen der Autoren der Unz Review, wie Paul Craig Roberts, CJ Hopkins, Israel Shamir und mir. Worin bestehen Ihrer Meinung nach die größten Differenzen und warum halten Sie Ihre Analyse für zutreffender als die der anderen?

Ron Unz: Ich würde auch Gilad Atzmon in Ihre Gruppe einordnen, ebenso wie einige weitere Autoren.

Ich glaube, der größte Streitpunkt war die Frage, ob das Covid-Virus wirklich so gefährlich ist, wie die Mainstream-Medien es darstellen. Ich war der Meinung, dass es wahrscheinlich so sei, während die überwältigende Mehrheit der Anti-Establishment-Autoren und -Kommentatoren in diesem Internetmagazin und anderswo anderer Meinung war, in einigen Fällen möglicherweise angeheizt durch die frühen öffentlichen Äußerungen von Präsident Trump und Fox-News-Leuten, die dieselbe Position einnahmen. Weiterlesen